Logo ufficiale del Progetto Parco Nazionale del LocarneseLogo ufficiale di Candidato Progetto Parco Nazionale

 

 

 

Sito in costruzione

disponibile da ottobre

 
 
 
menu image

Palagnedra

Im Wald unterwegs durch alle Höhenstufen

 

Beschreibung


progetto parco_nazionale_locarnese_palagnedra_5b

Das Waldreservat Palagnedra liegt auf der rechten Talflanke des Centovalli. Es deckt den Schattenhang  oberhalb Palagnedra, von der Ortschaft bis zum Ghiridone hinauf (2188 m ü. M.). Es ist in eine weite Waldlandschaft eingebettet, durch welche die Trennlinie zwischen den europäischen und den afrikanischen Platten läuft. Dank dem Höhengradient von über 1600 m bietet das Waldreservat mannigfaltige Lebensräume, vom Laubmischwald der unteren Lagen bis zur alpinen Flur. Die Lärche bildet die obere Waldgrenze; in diesem Bereich kommen bis auf 2100 m ü. M. auch Grünerlen, Vogelbeeren und die Zwergmispel vor. Vorherrschend ist der Buchenwald. Er ist  insgesamt relativ jung, denn bis vor wenigen Jahrzehnten wurden ausgedehnte Holzschläge durchgeführt. Weiter kommen im Waldreservat der Fichtenwald, und in den unteren Lage der Laubmischwald vor. Im Zentrum des Waldreservates ist ein alter Kalkofen zu sehen, der kürzlich wieder instandgestellt wurde.

 


Wanderung


progetto parco_nazionale_locarnese_palagnedra_2a

Buche und Fichte. Der Kalkofen


Eintauchen ins Reich der Buche und in einen schönen alten Fichtenwald. Wir geben acht auf merkwürdig gefärbte Steine, die auf eine komplexe und reiche Geologie hinweisen. Der kürzlich restaurierte alte Kalkofen führt uns auf die Spuren unserer Vorfahren. Sie haben den Wald intensiv genutzt und übernutzt. 

Startort: Palagnedra (657m) 

Zielort: Palagnedra (657m) 

Routenlänge: ca. 4km

Dauer:  2h30min. 

Höhendifferenz: 165m

 

 

 

 

 

 


icon Hier können Sie den kompletten Plan des Reservats und des Wanderweges herunterladen

icon Hier können Sie die Karte des empfohlenen Wanderweges herunterladen

 


palagnedra tutte